Quallen

Quallenalarm auf Mallorca: Umgang mit Quallenstichen

Mallorca ist nicht nur für seine schönen Strände bekannt, sondern gelegentlich auch für Begegnungen mit Quallen, insbesondere der berüchtigten Portugiesischen Galeere (Feuerqualle). Hier erfahren Sie, wie Sie mit Quallenstichen umgehen sollten:

Quallenarten auf Mallorca:

1. Portugiesische Galeere (Physalia physalis):

Diese Qualle ist durch ihre lebendige blaue oder rosa gasgefüllte Schwimmblase und ihre langen Tentakel bekannt und für ihre starken Nesselzellen gefürchtet.

 

Was tun bei einem Quallenstich:

1. Das Wasser verlassen:

Wenn Sie gestochen werden, verlassen Sie ruhig und langsam das Wasser, um weiteren Kontakt mit Quallen zu vermeiden.

2. Die betroffene Stelle nicht reiben:

 Reiben kann mehr Gift freisetzen. Spülen Sie stattdessen die Stelle mit Essig ab, um die Nesselzellen zu neutralisieren. Wenn Essig nicht verfügbar ist, verwenden Sie Salzwasser.

3. Tentakel entfernen:

Verwenden Sie Pinzetten oder die Kante einer Kreditkarte, um vorsichtig alle noch an der Haut haftenden Tentakel zu entfernen. Benutzen Sie keine bloßen Hände.

4. Heißwasserbad:

Tauchen Sie die betroffene Stelle in warmes Wasser (nicht kochend) ein, mindestens 20 Minuten lang, um Schmerzen zu lindern und die Giftstoffe zu reduzieren.

5. Schmerzlinderung:

Freiverkäufliche Schmerzmittel wie Ibuprofen sowie Brandgele und Kortison-haltige Salben helfen bei der Schmerz- und Entzündungslinderung.

6. Ärztliche Hilfe suchen:

Bei schweren Reaktionen, wie Atembeschwerden oder Brustschmerzen, suchen Sie umgehend ärztliche Hilfe auf.

Vorbeugende Maßnahmen:

1. Informiert bleiben:

Halten Sie sich insbesondere während der Sommermonate über Quallenwarnungen auf Mallorca auf dem Laufenden.

2. In ausgewiesenen Bereichen schwimmen:

Wählen Sie Strände mit Rettungsschwimmern und beachten Sie die aufgestellten Warnschilder.

3. Schutzkleidung tragen:

Erwägen Sie das Tragen eines Rash Guards oder Neoprenanzugs, um die Haut zu minimieren.

FAQ zu Quallen auf Mallorca und Quallenstichen

Wie häufig sind Quallenbegegnungen auf Mallorca?
Quallenbegegnungen, einschließlich der Portugiesischen Galeere, können insbesondere in den wärmeren Monaten auftreten.
Es ist ratsam, den Anweisungen der örtlichen Behörden zu folgen und das Schwimmen in Gebieten mit aktiven Quallenwarnungen zu vermeiden.
Obwohl Essig empfohlen wird, kann auch das Spülen mit Salzwasser helfen, wenn Essig nicht verfügbar ist.
Die meisten Quallenstiche verursachen leichte Beschwerden, aber einige Arten, wie die Portugiesische Galeere, können schwerere Reaktionen hervorrufen.